Telos

Aus Solche
Wechseln zu: Navigation, Suche

Telos

Wohin, wohin? Worin der Sinn? Im Ziel das Spiel der Zweck dahin,
dahin, wohin die andern gehen, um zuzusehen, dabei zu stehen.
Viel Zeit verstreicht, ein Ziel erreicht, dann ziellos bis die Birne weicht,
Geneigt, vergeigt ein dunkler Ort, schlägt Morgen grau mit Lust und Mord,
Nur fort, nur fort malt euch nur aus, das Ziel weist euch ein Pinselstiel.
Das Gold, das Gold, das euch nicht hold, bleibt Ziel, Hauptsache: Jubel rollt.
Gewalt gewollt, Funktion Fiktion, des Menschen Sohn kommt auf den Thron,
gefühlt, gezielt, vertan, verwundt, verstund hieß gestern Geist.
Luftdruckmesser, Laubsauger, Saftpresse, Akkuschrauber,
Colaflasche, Schützenmine - Bandmaschine.
Der Zweck muss weg, der Mehrzweck muss her -
Telos Telos nimmermehr.
Der Zweck muss weg, der Mehrzweck muss her -
Telos Telos nimmermehr.
Der Zweck muss weg, der Mehrzweck muss her -
Telos Telos nimmermehr.
Der Zweck muss weg, der Mehrzweck muss her -
Telos Telos nimmermehr.
Ein Wort verdorrt mal hier mal dort und grünt vermint im Moll-Akkord,
es weht und steht, was vorwärts geht und rückwärts liest und Blumen gießt
und dreimal niest, das schöne Biest. Längst vermiest ist, was dich grüßt.
Versüßt ist Leben ohne Drang, von dem was ging, Gang ohne Zwang.
Der Hang fällt ab, schnipp schnapp die Wehr rollt weiter, ob kein Morgen wär.
So sehr es schmerzt und merzt und scherzt, ist alles schönschön anzusehn.
Gefällt die Welt verstellt, vergällt es Gott und abgestellt das Geld,
das Glück zurück, ein leichter Knick und das geht manchmal so:
Abrissbirne, Sturmhaube, Kunstgeschichte, Gartenlaube,
Apfelschorle, Herrenreiter, Nasenschreiter.