Die Anderen

Aus Solche
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Anderen ist ein Lied des imaginären Albums "Raus aus dem Schatten" und handelt von dem Problem, dass 'die Anderen' lieber abseits stehen, als mitzumachen.

Raus aus dem Schatten (die anderen)

So viele Träume sind so alt wie du, und trotzdem
bist du vielleicht heute immer noch nicht ganz bereit,
dir zuzugeben, dass es schöner ist, ein bisschen
laut zu leben und mit etwas anderm anzugeben.
Denk doch mal daran, dass was du siehst, eine
Zukunft hat und alles andre mit sich weiterzieht –
und dich mit, los gehts schau dich nicht so an,
mach doch was, was niemand anders für dich fassen kann.
Raus aus dem Schatten, der auf die Welt schon lange fällt.
Die sich damals so hatten, sind zu lange Zeit auf sich gestellt.
Und die andern sehen zu dabei, sie sind so frei,
so zu sein, ohne dich zu sehn.
Du stehst da und rufst die Nacht herbei,
die schöner sei, um mit ihr zu gehn.
Sieh es ein, Sieh es ein, Sieh es ein!
Du kannst noch nicht gehn!
Sieh hinein, sieh hinein, um zu verstehn ...
So viele Bäume säumen deinen Weg,
es ist noch nicht zu spät, dir eines endlich zuzugeben:
Was du bist oder was du kannst oder
was du willst ist nicht so wichtig, wenn du höher zielst.
Darum dumm zu sein, ist nicht so heiss,
als dieses nicht zu sein, und jeder macht hier sein eignen Scheiss.
Du hast versäumt zu leben, hast versäumt zu geben,
hast versäumt zu lieben und was Grosses anzuschieben.