2006-10-03, Cafè Lehmitz/Hamburg

Aus Solche
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Cafè Lehmitz war unser zweiter Anlaufpunkt auf der Reeperbahn, nachdem wir am Vorabend schon in der Meanie Bar gespielt hatten. Das Lehmitz lag der Meanie Bar direkt gegenüber -barg aber ähnliche Probleme beim Ein- und Ausladen der Instrumente. Wir musste unseren Bus irgendwo im Dunklen parken, immer in der Angst, die Instrumente dann mit der Bahn transportieren zu müssen. Obwohl gleich gegenüberleigend, war das Lehmitz ein ganz anderes Etablisment. Viel größer, mit einem riesig langen Tresen ausgestattet, waren hier auch ein ganz andere Klientel anzutreffen; ein Klientel, das zum großen Teil aus richtigen Hamburger Originalen bestand. Wir mussten unseren Bühnenbereich direkt neben dem Toiletteneingang aufbauen - die latente Geruchsmischung aus Chlor und menschlichen Ausdünstungen brauchen wir Euch bestimmt nicht detaillierter ausführen. Nichtsdestotrotz enpfanden wir auch diesen Auftritt als wirkliches Highlight, weil unbekannte Leute unsere Musik wirklich gut fanden. Hinzu kam, dass wir eine ganze Kiste 'Astra' unser eigen nennen durften - zumindest bis zur Leerung. Der Abend endete dann in zahlreichen Gesprächen mit den verbliebenen Gästen bei ... viel Bier.